Schule und Wirtschaft

Junge Menschen leben in einer Gesellschaft des schnellen Wandels. Um mit diesen Veränderungen mitzuhalten, müssen sie ihre Zukunft und ihre Umwelt aktiv und kreativ gestalten können. Dazu benötigen sie fundierte Kenntnisse über ökonomische Hintergründe. Sie müssen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt und darüber hinaus zum eigenständigen Lernen, Denken und verantwortlichen Handeln befähigt werden.

Schüler von heute sind Mitarbeiter und Führungskräfte von morgen. Aus diesem Grunde muss die Wirtschaft ein Interesse daran haben, dass ein realistisches Bild von ihr in der Schule vermittelt wird.

Wir Wirtschaftsjunioren verstehen die Zusammenarbeit mit den Schulen als eine vorrangige gesellschaftliche Aufgabe der Wirtschaft, die über die Gewinnung von Nachwuchskräften für die berufliche Erstausbildung und deren künftige Weiter- qualifikation hinausgeht.
Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Austausch zwischen Schulen und Unternehmen zu fördern und dauerhafte Kooperationen aufzubauen. Dies wurde durch das seit Jahren laufende Wirtschaftsquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“, welches in den Zwickauer Schulen auch im Jahr 2008 wieder durchgeführt wird, angeschoben.

Wir bieten den Schulen weitere Unterstützung an: z.B.

  • Teilnahme von Lehrern und Schülern an Besichtigungen der Firmen unserer Mitglieder
  • Vorträge durch Wirtschaftsjunioren im Gemeinschaftskundeunterricht mit Themen u.a. „Unternehmensgründung“, „Unternehmensführung“, „Marketing“ und vieles mehr
  • Begleitung von verschiedenen Projekten wie z.B. das Berufsplanspiel der Juri-Gagarin-Schule im April dieses Jahres

Wir bitten unsere Mitglieder und Interessenten um tatkräftige Unterstützung dieser Projekte.

Informationen über Catrin Liebold
catrin.liebold@dpfa-akademiegruppe.com
Telefon: 0375/270070

Zurück